DE

STEAG macht Mitarbeiter „e-mobil“

Fünf neue Ladestationen in der Saarbrücker Innenstadt angeschlossen

Saarbrücken. Neue Technik, neue Infrastruktur: Rainer Borgmann, Geschäftsführer von STEAG Technischer Service GmbH (STS), Bernhard Nützl, Projektleiter STS, und Yusuf Akdeniz, Vertriebsleiter des Start-ups chargeIT mobility nahmen in der Saarbrücker Innenstadt die ersten fünf Ladestationen für E-Autos von STEAG-Mitarbeitern offiziell in Betrieb.

Neben den bereits installierten E-Ladesäulen für Dienstfahrzeuge schafft STEAG jetzt auch für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter die Möglichkeit, ihr E-Auto während der Arbeitszeit mit CO2-armem Strom aufzuladen. Saarbrücken ist der erste STEAG-Standort, an dem STS diese Ladestationen anschließt. Die Installation weiterer Ladepunkte ist an STEAG-Standorten in ganz Deutschland geplant. Die Zeiten am Arbeitsplatz sind in der Regel mit die längsten, in denen ein Fahrzeug nicht bewegt wird - also die beste Gelegenheit zum Laden. Darüber hinaus ist STS in Gesprächen mit saarländischen Kommunen und Firmen, denen das STEAG-Know-how in Sachen e-Mobility angeboten wird.

Umweltbewusster Fahrspaß mit Strom
Bei den Ladestationen am STEAG-Standort in der St. Johanner Straße handelt es sich um Plug & Play Ladeboxen der im Jahr 2010 gegründeten Firma chargeIT mobility. Jede der Boxen hat zwei Ladepunkte mit jeweils 22 kW Leistung. Das Display zeigt dem Nutzer an, wieviel Leistung er bereits „getankt“ hat - und wieviel er noch laden kann. Um die Ladestation benutzen zu können, muss sich der Nutzer mit einer Chipkarte identifizieren. Alternativ ist auch eine Freischaltung per SMS, App oder Anruf möglich.

Rainer Borgmann, Geschäftsführer STS, sagte anlässlich der Inbetriebnahme: „Wir freuen uns, dass wir unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in Saarbrücken als ersten Elektromobilität ermöglichen können. Unter technischen Gesichtspunkten ist dies für uns aber auch eine Referenzanlage, denn wir bieten unsere Expertise auf diesem Gebiet auch Kunden an. Das Angebot der STEAG reicht von der Beratung rund um das Thema Elektromobilität über Planung, Realisierung der Infrastruktur, elektrotechnische Anbindung und Inbetriebnahme bis zur Betriebsführung.“

Yusuf Akdeniz, Vertriebsleiter vom Partner chargeIT mobility, fügte hinzu: „Wir freuen uns sehr über die Zusammenarbeit mit STEAG. Damit gehen Energie und E-Mobilität eine zukunftsorientierte Zusammenarbeit ein, die die Elektromobilität vorantreiben wird.“ Die chargeIT mobility GmbH ist ein Startup aus dem fränkischen Kitzingen. Als E-Mobilitätsdienstleister entwickelt das Unternehmen aus der Nähe von Würzburg intelligente Ladelösungen für E-Fahrzeuge. Aktuell sind bereits über 1.600 chargeIT Ladepunkte mit Online-Funktionen in Deutschland, Frankreich, Italien und Rumänien installiert.