Wer hat das Zeug zum Chef?

Auch in der Energiewirtschaft macht sich das Fehlen von Fachkräften immer stärker bemerkbar. STEAG hat besondere Programme entwickelt, um im Unternehmen frühzeitig kompetente Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu identifizieren und wirksam zu fördern.

Motivierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, fachkundig, zielorientiert und zugleich teamfähig, sind für Unternehmen ein zentraler Erfolgsfaktor. Das STEAG-Management hat schon früh verstanden, wie wichtig eine gezielte Personalplanung ist. Mit dem Energy Development Program und dem General Management Program werden Nachwuchskräfte in ihrer persönlichen Entwicklung begleitet und potenzielle Führungskräfte gefördert.

„Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter voranzubringen und Nachwuchskräfte in ihrer Entwicklung zu unterstützen, ist ein wesentlicher Bestandteil für die Umsetzung unserer Strategie“, sagt Alfred Geißler, Arbeitsdirektor der STEAG GmbH.

Das auf ein Jahr angelegte Energy Development Program ist ein Grundlagenprogramm für jüngere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter oder auch Quereinsteiger innerhalb des STEAG-Konzerns. In Gruppen, die sich aus verschiedenen Konzerngesellschaften und Fachbereichen zusammenfinden, lernen die Teilnehmer ihre Kolleginnen und Kollegen aus dem eigenen, aber auch aus anderen Geschäftsbereichen kennen und dadurch das Unternehmen als Ganzes besser verstehen. „Auf diese Weise werden nicht nur die eigenen Kompetenzen weiterentwickelt, sondern durch den Austausch auch Impulse für eine darüber hinausgehende Perspektive vermittelt“, sagt Katrin Stürz, bei STEAG für Personalentwicklung verantwortlich.

Das auf eineinhalb Jahre angelegte General Management Program richtet sich an Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die bereits über eine mehrjährige Erfahrung im Konzern verfügen und positiv über den eigenen Bereich hinaus sichtbar geworden sind. In interdisziplinären Gruppen werden strategisch relevante Themen der Energiebranche sowie Konzepte des STEAG-Konzerns diskutiert. Die Lernschwerpunkte liegen in den Themenfeldern Markt und Kunde, Unternehmenssteuerung sowie Führung und Konfliktmanagement. „Diesen Mitarbeitern wird aufgrund ihrer Kompetenzen zugetraut, höherwertige Aufgaben und Führungsverantwortung zu übernehmen“, so Christian Skibbe, Referent Personalentwicklung und verantwortlich für das Talent-Management bei STEAG. „Mit unserem Potenzialträgerprogramm möchten wir sie darauf vorbereiten und in ihrer Weiterentwicklung aktiv unterstützen.“