Jürgen Herzfeld

Als Leiter für die Bereiche Personal und Ausbildung weiß Jürgen Herzfeld um den Stellenwert von STEAG am Arbeits- und Ausbildungsmarkt, beobachtet aber auch sehr genau, welche Anforderungen qualifizierte Mitarbeiter heutzutage an einen Arbeitgeber stellen.

Zur Person
Jürgen Herzfeld (58) absolvierte ein duales Studium zum Betriebswirt (VWA) in Bochum. Er begann 1978 bei STEAG und ist seit 1981 im Personalwesen tätig. Seit 2017 ist er Leiter des Bereichs Personal.

Was macht einen attraktiven Arbeitgeber aus Sicht eines Bewerbers im Jahr 2018 aus?
Die meisten Studien kommen je nach Zielgruppe zu unterschiedlichen Priorisierungen in den Antworten. Konstant im Spitzenfeld bei den wichtigsten Kriterien ist aber immer ein engagiertes TOP-Management, das eine Vertrauensbasis zwischen Mitarbeitern und Management durch ein kommunikatives Arbeitsumfeld herstellt und transparent und nachvollziehbar über Zielsetzungen und Strategien informiert. Ebenso sind die Arbeitgeber besonders attraktiv, die den Mitarbeitern in hohem Maße die Übernahme von Verantwortung ermöglichen, die Leistung und ihre Mitarbeiter in ihrer beruflichen Entwicklung fördern. Flexibilität bei Arbeitszeiten und Achtsamkeit beim Umgang miteinander werden uns ebenfalls immer wieder als Anforderungen von Bewerbern genannt.

Wie kommen Sie diesen Bedürfnissen bei STEAG nach?
Gerade das sich schnell wandelnde energiewirtschaftliche Umfeld bietet eine Menge an kurzfristigen und mittelfristigen Herausforderungen für unsere Mitarbeiter. Wer Veränderung als Herausforderung und Chance versteht, findet bei uns ein Arbeitsumfeld, das schnell eine eigenverantwortliche Übernahme von Aufgaben sowie die Mitarbeit in wesentlichen Projekten, national wie international, ermöglicht. Wir begleiten dies durch gezielte Einzelmaßnahmen, die im jährlichen Mitarbeitergespräch besprochen und vereinbart werden. Dort können auch gewünschte Flexibilitäten verabredet werden. Dies passt hervorragend zu unserem Führungsgrundsatz „Wir fordern und fördern unsere Mitarbeiter“.

STEAG ist bekannt für eine hochqualifizierte Ausbildung – wie entwickelt sich dieser Bereich?
Unsere Erstausbildung genießt einen exzellenten Ruf. Immer wieder sind STEAG-Auszubildende oder Absolventen angebotener dualer Studiengänge mit ihren Abschlüssen unter den Jahrgangsbesten. Dazu kommt ein breites Weiterbildungsangebot. Aber auch die Aus- und Weiterbildung muss sich veränderten Marktanforderungen und Bedürfnissen der Bewerber stellen. Wir prüfen dies regelmäßig und nehmen die notwendigen Veränderungen und Nachjustierungen bei Berufsbildern und Weiterbildungsangeboten vor. Ein besonderer Dank gilt hier unseren Ausbildungsbeauftragten, die neben ihrem beruflichen Vollzeitjob innerhalb der betrieblichen Einsätze, egal ob im kaufmännischen oder gewerblichen-technischen Teil, ihr Wissen und ihre Erfahrung an die jungen Mitarbeiter weitergeben und Ausbildung zu „ihrer Angelegenheit“ machen. Nur mit dem Engagement aller Beteiligten sind immer wieder Spitzenergebnisse möglich.