• DE
  • Unternehmen

    Wir sind STEAG.

    Seit jeher treibt uns bei STEAG eines an: der Wille, Energie immer besser zu nutzen. Heute bieten wir Dienstleistungen entlang der gesamten Wertschöpfungskette eines modernen Energiedienstleisters. So sichern wir nicht nur die heutige Versorgung, sondern treiben den Wandel in die Energiezukunft mit an. Gemeinsam, sicher und effizient.

    Mehr erfahren

    Wärme der AVA Velsen wird zügig erschlossen

    Rohrleitungsarbeiten starten früher als ursprünglich geplant / Projekt liegt vor der Zeit

    Saarbrücken. Im Sommer 2020 starteten die STEAG New Energies GmbH und der Entsorgungsverband Saar (EVS) ein gemeinsames Projekt: Die Abfallverwertungsanlage (AVA) Velsen wird so umgerüstet, dass sie künftig nicht nur Strom, sondern auch Wärme produziert, die in die Fernwärmeschiene Saar eingespeist wird. Nun startet der Rohrleitungsbau.

    Nachdem zwischenzeitlich alle genehmigungsrechtlichen Voraussetzungen vorliegen, beginnt in Kürze die Verlegung der etwas mehr als sechs Kilometer langen Anschlussleitung, über die in Zukunft jährlich rund 170.000 Megawattstunden (MWh) an klimafreundlicher Wärme ins Fernwärmenetz eingespeist werden.

    Projekt sichert Fernwärme an der Saar langfristig ab
    Mit der Wärmeerschließung der AVA Velsen treibt STEAG die Neuausrichtung des Unternehmens hin zu ressourcenschonenderen und damit umweltverträglicheren Energieträgern und Wärmequellen weiter voran. „Wir sorgen damit zugleich für den Fall vor, dass das Steinkohlekraftwerk am Standort Völklingen-Fenne in absehbarer Zeit im Zuge des gesetzlich geregelten, schrittweisen Kohleausstiegs stillgelegt wird“, so Thomas Billotet, Sprecher der Geschäftsführung der STEAG New Energies GmbH mit Sitz in Saarbrücken.

    Insofern sei das Projekt ein wichtiger Bestandteil eines ganzen Maßnahmenbündels, mit dem STEAG dafür sorge, die Fernwärmeversorgung an der Saar langfristig zu sichern und klimafreundlich aufzustellen. Jüngst erst hatte STEAG eine innovative Wärmelösung am Standort der ehemaligen Grube Camphausen vorgestellt, bei der Abwärme aus Grubenwasser gewonnen und für die Fernwärmeversorgung nutzbar gemacht wird.

    Klimafreundliche Wärme aus Velsen ab Herbst 2022
    Parallel zum Rohrleitungsbau beginnen auch die Arbeiten an der Turbine in der AVA Velsen selbst. „Sofern es mit dem Projekt weiterhin so gut vorangeht, wird die Erschließung der Wärmeerzeugung der AVA Velsen planmäßig bis zum Beginn der Heizperiode im Herbst 2022 gelingen“, so Florian Eder, der das Projekt bei STEAG New Energies betreut.

    Fernwärme mit deutlichem CO2-Vorteil
    Dabei profitieren von der in Velsen nach dem Prinzip der Kraft-Wärme-Kopplung erzeugten Wärme nicht nur Umwelt und Klima, sondern auch die Kunden von STEAG bzw. des Fernwärmeverbundes Saar (FVS). „Bislang lagen die CO2-Emissionen für eine Kilowattstunde (kWh) Fernwärme bei etwa 135 Gramm. Verglichen mit einer Gas- oder Ölheizung, die etwa 200 bzw. sogar mehr als 260 Gramm freisetzen, war schon dieser Wert deutlich niedriger. Dank des hohen regenerativen Anteils der künftig von der AVA Velsen gelieferten 170.000 Megawattstunden Wärme wird sich dieser Wert noch einmal spürbar verbessern“, erläutert Florian Eder.

    Wegen der seit Januar 2021 geltenden CO2-Abgabe bedeutet die weitere Absenkung der CO2-Emissionen auch eine Kostenersparnis für die Bezieher der klimafreundlichen Fernwärme.

    Der EVS: Vom Entsorger zum Ressourcenmanager
    „Die Nutzung der in der AVA Velsen bei der Abfallverwertung anfallenden Wärme ist nicht nur wirtschaftlich sinnvoll, sie bringt auch erhebliche Vorteile für Klima und Umwelt“, so EVS-Geschäftsführer Georg Jungmann. „Das zeigt einmal mehr, dass der EVS ein wichtiger Partner bei der Gestaltung einer nachhaltigen Kreislauf- und Energiewirtschaft ist“, so EVS-Geschäftsführer Michael Philippi.

    Leistungen

    Energiedienstleistungen

    Energiedienstleistungen

    Ob Kraftwerke oder dezentrale Anlagen, ob konventionelle oder Erneuerbare Energien: Wir bieten maßgeschneiderte Lösungen – von Planung und Entwicklung bis zu Realisierung und Optimierung.

    Mehr erfahren

    Erneuerbare Energien

    Erneuerbare Energien

    Die Energiewende gestalten wir aktiv mit. Auch in diesem Bereich können wir unsere umfangreiche Erfahrung einbringen – denn wir setzen bereits seit vielen Jahren weltweit auf Erneuerbare Energien.

    Mehr erfahren

    .

    Fernwärme

    Fernwärme

    Als regionaler Energieversorger beliefern wir Privathaushalte, Großkunden und Immobilienunternehmen in Nordrhein-Westfalen, im Saarland sowie in Polen mit umweltfreundlicher Fernwärme.

    Mehr erfahren

    Dezentrale Energieversorgung

    Dezentrale Energieversorgung

    Energie dort zu erzeugen, wo sie benötigt wird, gewinnt immer mehr an Bedeutung. STEAG New Energies entwickelt für Industrie, Kommunen, Stadtwerke und Wohnungswirtschaft passgenaue Lösungen.

    Mehr erfahren

    Kraftwerksnebenprodukte

    Kraftwerksnebenprodukte

    Reststoffe aus Steinkohlekraftwerken sind für die Industrie wertvolle Baustoffe. Sie finden Einsatz in Betonindustrie, Erd- und Straßenbau sowie Garten- und Landschaftsbau – und schonen dort Ressourcen.

    Mehr erfahren

    Technischer Service

    Technischer Service

    STEAG Technischer Service übernimmt die komplette Planung und Realisierung aller für den Anlagenbetrieb erforderlichen technischen Serviceleistungen in der Instandhaltung.

    Mehr erfahren

    Energiehandel & Optimierung

    Energiehandel & Optimierung

    Trading & Optimization ist die Handelseinheit von STEAG: Sie kümmert sich um Rohstoffbeschaffung und -handel sowie Steuerung und Optimierung von Anlagen – für uns und für externe Kunden.

    Mehr erfahren

    Abfallverbrennung

    Abfallverbrennung

    Die Erzeugung von Strom und Wärme auf Basis anspruchsvoller Brennstoffe und Technologien ist unsere Kernkompetenz. STEAG Waste to Energy bündelt die Aktivitäten im Bereich Abfallverbrennung.

    Mehr erfahren

    Konventionelle Energieerzeugung

    Konventionelle Energieerzeugung

    Unsere sicheren und leistungsstarken Kraftwerke stehen weltweit für die Versorgungssicherheit, die Verbraucher und Industrien jetzt und in Zukunft benötigen.

    Mehr erfahren

    Großbatterien

    Großbatterien

    Unsere Großbatterie-Systeme halten die Spannung und sorgen für Versorgungssicherheit auch bei den immer stärkeren Schwankungen im Stromnetz. In Zukunft werden sie noch weitere Aufgaben übernehmen.

    Mehr erfahren

    Aktuelle Stellenangebote

    Karriere

    Hinter STEAG steckt ein starkes Team

    Mehr erfahren
    Aktuelles

    Wärme der AVA Velsen wird zügig erschlossen

    Rohrleitungsarbeiten starten früher als ursprünglich geplant / Projekt liegt vor der Zeit

    Saarbrücken. Im Sommer 2020 starteten die STEAG New Energies GmbH und der Entsorgungsverband Saar (EVS) ein gemeinsames Projekt: Die Abfallverwertungsanlage (AVA) Velsen wird so umgerüstet, dass sie künftig nicht nur Strom, sondern auch Wärme produziert, die in die Fernwärmeschiene Saar eingespeist wird. Nun startet der Rohrleitungsbau.

    Nachdem zwischenzeitlich alle genehmigungsrechtlichen Voraussetzungen vorliegen, beginnt in Kürze die Verlegung der etwas mehr als sechs Kilometer langen Anschlussleitung, über die in Zukunft jährlich rund 170.000 Megawattstunden (MWh) an klimafreundlicher Wärme ins Fernwärmenetz eingespeist werden.

    Projekt sichert Fernwärme an der Saar langfristig ab
    Mit der Wärmeerschließung der AVA Velsen treibt STEAG die Neuausrichtung des Unternehmens hin zu ressourcenschonenderen und damit umweltverträglicheren Energieträgern und Wärmequellen weiter voran. „Wir sorgen damit zugleich für den Fall vor, dass das Steinkohlekraftwerk am Standort Völklingen-Fenne in absehbarer Zeit im Zuge des gesetzlich geregelten, schrittweisen Kohleausstiegs stillgelegt wird“, so Thomas Billotet, Sprecher der Geschäftsführung der STEAG New Energies GmbH mit Sitz in Saarbrücken.

    Insofern sei das Projekt ein wichtiger Bestandteil eines ganzen Maßnahmenbündels, mit dem STEAG dafür sorge, die Fernwärmeversorgung an der Saar langfristig zu sichern und klimafreundlich aufzustellen. Jüngst erst hatte STEAG eine innovative Wärmelösung am Standort der ehemaligen Grube Camphausen vorgestellt, bei der Abwärme aus Grubenwasser gewonnen und für die Fernwärmeversorgung nutzbar gemacht wird.

    Klimafreundliche Wärme aus Velsen ab Herbst 2022
    Parallel zum Rohrleitungsbau beginnen auch die Arbeiten an der Turbine in der AVA Velsen selbst. „Sofern es mit dem Projekt weiterhin so gut vorangeht, wird die Erschließung der Wärmeerzeugung der AVA Velsen planmäßig bis zum Beginn der Heizperiode im Herbst 2022 gelingen“, so Florian Eder, der das Projekt bei STEAG New Energies betreut.

    Fernwärme mit deutlichem CO2-Vorteil
    Dabei profitieren von der in Velsen nach dem Prinzip der Kraft-Wärme-Kopplung erzeugten Wärme nicht nur Umwelt und Klima, sondern auch die Kunden von STEAG bzw. des Fernwärmeverbundes Saar (FVS). „Bislang lagen die CO2-Emissionen für eine Kilowattstunde (kWh) Fernwärme bei etwa 135 Gramm. Verglichen mit einer Gas- oder Ölheizung, die etwa 200 bzw. sogar mehr als 260 Gramm freisetzen, war schon dieser Wert deutlich niedriger. Dank des hohen regenerativen Anteils der künftig von der AVA Velsen gelieferten 170.000 Megawattstunden Wärme wird sich dieser Wert noch einmal spürbar verbessern“, erläutert Florian Eder.

    Wegen der seit Januar 2021 geltenden CO2-Abgabe bedeutet die weitere Absenkung der CO2-Emissionen auch eine Kostenersparnis für die Bezieher der klimafreundlichen Fernwärme.

    Der EVS: Vom Entsorger zum Ressourcenmanager
    „Die Nutzung der in der AVA Velsen bei der Abfallverwertung anfallenden Wärme ist nicht nur wirtschaftlich sinnvoll, sie bringt auch erhebliche Vorteile für Klima und Umwelt“, so EVS-Geschäftsführer Georg Jungmann. „Das zeigt einmal mehr, dass der EVS ein wichtiger Partner bei der Gestaltung einer nachhaltigen Kreislauf- und Energiewirtschaft ist“, so EVS-Geschäftsführer Michael Philippi.